Ähnlich wie die Schwesterfirma TAG Heuer hat sich auch Zenith entschieden, in Genf, parallel zur SIHH 2017, eine eigene Ausstellung auszurichten.

 

Sideshow SIHH 2017: Zenith

 

Auf dem eigens zu diesem Zweck eingerichteten und am Quai du Mont-Blanc liegenden Passagierschiff „Lausanne“ empfing Zenith seine Besucher.

 

 

Wir waren vor Ort und haben uns die aktuellen und auch neuen Modelle von Zenith näher angesehen. Zu Beginn diesen Jahres hat Jean-Claude Biver auch die Leitung dieses Unternehmens – wie zuvor bereits bei TAG Heuer – übernommen. Insofern war die unmittelbare Handschrift des Patron noch nicht zu sehen. Wir gehen jedoch davon aus, dass es wohl zu Änderungen und Anpassungen kommen wird.

 

 

Die Heritage von Zenith ist geprägt vom berühmten Chronographen-Kaliber „El Primero“. Dieses mit 5 Hz bzw. 36.000 Halbschwingungen/Stunde schnellschwingende Automatik-Kaliber wurde 1969 einem staunenden Publikum präsentiert. Zenith stand damals im Wettbewerb mit SEIKO, wer als erster ein reinrasssiges Chronographen-Kaliber mit automatischen Aufzug auf den Markt bringen würde. Wenige Monate vor SEIKO, nämlich im Januar 1969 zog Zenith die „El Primero“ Karte (Das Erste) aus dem Ärmel.

 

 

Der Schnellschwinger war für die damalige Zeit ohnehin ein Novum. In der Folge verbaute Zenith das einzigartige Kaliber aber nicht nur in Uhren aus eigenem Hause, sondern lieferte es zeitweise auch an Rolex, zur Verwendung in der legendären Daytona, oder auch an Ebel (Kaliber 134) für das Modell 1911. Dieses Drittkundengeschäft war insbesondere der Quarzkrise geschuldet. So konnte aber zumindest die Produktion aufrecht erhalten bleiben und El Primero hat überlebt..

Heute hat Zenith ein breites Portfolio an spannenden Interpretationen des Themas „El Primero“, die wir uns näher angesehen haben.

Beginnen wir den bekannten und nach wie vor beliebten, weil sehr markanten Open Heart Modellen.

 

 

Auch für das zarte Damenhandgelenk eignet sich das flach bauende Kaliber „El Primero“ vorzüglich.

 

 

Neu ins Portfolio aufgenommen wird hingegen ein neu aufgelegtes, sehr klar gezeichnetes Vintage Modell.

 

 

 

Zenith präsentiert mit dem Modell Heritage 146 ein Modell in bemerkenswert reduzierter Vintage Optik. Man kann schon fast von Bauhaus-Stil sprechen. Inspiriert und abgeleitet wurde das Design von einem Erfolgsmodell der 1960er Jahre.

 

 

Zum Retro-Look passt das wahlweise braune oder blaue Zifferblatt, das schlanke Edelstahlgehäuse mit 38 mm Durchmesser sowie das Kaliber El Primero mit Schaltradsteuerung.

Ebenfalls neu im Programm der legendäre El Primero Chronograph in zwei attraktiven Versionen in Schwarz und Weiß. Ein tiefschwarzes Gehäuse aus keramisiertem Aluminium mit zwei kontrastreichen Totalisator-Zifferblättern sowie ein sportliches perforiertes Kautschukband lassen den Chronographen-Klassiker von 1969 in einem ganz neuen Licht erscheinen.

 

 

 

Der Blick auf das Werk durch den rückseitigen Glasboden ist immer wieder eine Augenweide.

 

 

Zenith hat im vergangenen Jahr zwei Neuerungen auf den Markt, die es uns nicht zuletzt wegen ihrer einzigartigen Optik wert waren, ein paar weitere Aufnahmen zu schießen.

 

 

Das Modell „Cohiba“, welches in Zusammenarbeit mit der prestigeträchtigsten Zigarrenmarke der Welt entstanden ist.

 

 

Und da Hersteller exklusiver Produkte bei der Suche nach Partnerschaften bekanntlich wählerisch sind, nimmt es nicht Wunder, dass sich Zenith und der erfolgreiche englische Fahrzeughersteller Jaguar LandRover für eine exklusive Sonderedition „Range Rover“ zusammen getan haben.

 

 

Das Leder, aus welchem das Armband gefertigt wird, entspricht exakt jenem, welches auch für die Sitze im Range Rover Verwendung findet.

 

 

Auch sonst wurden weitere Wünsche von Gerry McGovern, dem Chefdesigner von JLR, bei der rundum gelungenen Gestaltung des Modells berücksichtigt.

Jean-Claude Biver, der Chef der gesamten Uhrensparte von LVMH hat mit Wirkung diesen Jahres interimistisch auch die Führung bei Zenith übernommen. Wir sind gespannt, welche neuen Akzente J.C. Biver als CEO dieser Traditionsmarke setzen wird.

Wenn wir einen Wunsch frei hätten, so würden wir es sehr begrüßen, wenn es bald wieder ein Einstiegsmodell in die legendäre El Primero Familie zu einem Preis von sagen wir mal rund 5.000 EUR gäbe. Das wäre der Burner schlechthin.

 

 

ZENITH: Watch Manufacture since 1865

Zenith ist eine Marke, die Stil und Substanz an die Handgelenke von Uhrenliebhabern aus aller Welt bringt, und das seit über 150 Jahren. Die 1865 von dem visionären Uhrmacher Georges Favre-Jacot in Le Locle gegründete Manufaktur Zenith machte sich bald mit der hohen Präzision ihrer Zeitmesser einen Namen. Innerhalb von eineinhalb Jahrhunderten gewann das Unternehmen bei Chronometrie-Wettbewerben 2.333 Preise – ein unübertroffener Rekord. 1969 gelangte die Marke mit dem legendären Kaliber El Primero zu Weltruhm, dem ersten integrierten Chronographen mit Schaltrad und automatischem Aufzug, der aufgrund seiner hohen Unruhfrequenz von 36.000 Halbschwingungen pro Stunde die Zeit auf die Zehntelsekunde genau anzeigt und von dem die Manufaktur Zenith inzwischen über 600 Varianten entwickelt hat. Zenith gehört zu einer ausgewählten Gruppe traditioneller Luxusuhrenmarken, die alle Uhrwerke intern produziert – das ultimative Qualitätsmerkmal der Branche. Das Unternehmen engagiert sich in verschiedenen Vintage-Universen, so beispielsweise im Bereich Oldtimer. Es bietet derzeit eine exklusive Kollektion aus zeitlosen, fein ausgeführten Armbanduhren für Damen und Herren an, die großen Wert auf guten Stil legen. Das reiche Erbe, die Tradition, die Leidenschaft und das Streben nach hervorragender Qualität – alle diese Werte spiegeln sich im Slogan der Schweizer Uhrenmanufaktur wider: „Legends are forever“ („Legenden sind unvergänglich“).

 

 

LINKS:

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on Google+

One thought on “SIHH 2017 Sideshow: Zenith präsentiert neue Modelle in Genf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.