ENDEAVOUR TOURBILLON: Tradition betont durch einen kühnen Ansatz

Diese elegante Tourbillon-Uhr zeichnet sich durch die Anzeige von zwei Zeitzonen, einen sportlichen Look und ein zeitloses, urbanes Design aus. Ein mysteriöser Zeitmesser, in dunklen Schattierungen gehalten, der Erinnerungen an eine stürmische Nacht heraufbeschwört: Das ist die H. Moser & Cie. Endeavour Tourbillon. Mit einem Gehäuse aus DLC-beschichtetem, poliertem Titan und dem charakteristischen Fumé-Zifferblatt hat diese Uhr eine klare Identität und stellt eine echte Alternative zu traditionalistischen Modellen dar.

 

 

Eine traditionelle Komplikation mit zeitgemässer Note: Das ist die unerwartete Komplexität der Endeavour Tourbillon, dem neuesten Modell in der langen Reihe der diesjährigen Kreationen von H. Moser & Cie. Einmal mehr setzt die Manufaktur ein kühnes Statement, indem sie DLC-beschichtetes, poliertes Titan für ihre Endeavour-Kollektion verwendet und damit mit diesem Modell die Glanzleistung wiederholt, die sie mit der Endeavour Perpetual Calendar Black Edition erreicht hat. Das leichte, kratzfeste und hypoallergene Material ist leicht zu tragen, betont die Konturen des Endeavour-Modells und lässt seine Veredelung besser zur Geltung kommen. Obwohl Titan besonders schwer zu verarbeiten ist, wurde es mit traditionellen Uhrmacher-Techniken behandelt, damit es im Einklang mit den im Wechsel satinierten und polierten Oberflächen an den Flanken des Gehäuses steht, die integraler Bestandteil von H. Mosers DNA sind. Das Ergebnis ist modern und zeitlos und wird durch das charakteristische Fumé-Zifferblatt akzentuiert. Der matte Look des schwarzen Armbands aus Alligatorleder in Karbonoptik setzt das Spiel des Lichts auf dem glänzenden Gehäuse in Szene.

 

 

Unter dem schwarzen Titan-Panzer ist das Automatikkaliber HMC 802 das schlagende Herz der Endeavour Tourbillon. Die Veredelung zieht den Blick auf das Moser Minutentourbillon bei 6 Uhr. Hinter den skelettierten Brücken ist der modulare, auswechselbare Tourbillonkäfig für verbesserte Präzision und einen optimierten Isochronismus mit einer Original Straumann Double  Hairspring® ausgestattet.

 

Kühn und elegant verbirgt die Endeavour Tourbillon einen dritten, roten Zeiger, der eine zweite Zeitzone anzeigt. Wenn er nicht benötigt wird, kann dieser Zeiger hinter den Hauptstundenzeiger gestellt und somit vollständig verborgen werden. Dieses Modell wird in einer limitierten Auflage von 20 Exemplaren angefertigt. Die Nummer ist jeweils auf der massivgoldenen Schwungmasse eingraviert. Für eine Manufaktur, die nur 1000 Uhren pro Jahr produziert, verdient diese aussergewöhnliche Kreation eine besondere Erwähnung: Es ist wahrlich eine „sehr rare“ Uhr unter den exklusiven Modellen von H. Moser & Cie.

 

 

TECHNISCHE MERKMALE – ENDEAVOUR TOURBILLON
Referenz 1802-0500, Modell aus DLC-beschichtetem Titan, Fumé-Zifferblatt, Armband aus schwarzem
Alligatorleder mit mattem Karboneffekt, limitiert auf 20 Exemplare

  • Gehäuse
    DLC-beschichtetes Titan, dreiteilig
    Durchmesser: 40,8 mm
    Höhe: 11,3 mm
    Saphirglas
    Schraubkrone verziert mit dem Buchstaben «M»
  • Zifferblatt
    Rhodiniert Fumé mit Sonnenschliff
    Applizierte Indizes
  • Uhrwerk
    Manufakturkaliber HMC 802 mit automatischem Aufzug
    Durchmesser: 34,0 mm bzw. 15 Linien
    Höhe: 6,5 mm
    Frequenz: 21’600 A/h
    Automatischer bidirektionaler Klinkenaufzug
    Schwungmasse aus 18-karätigem Rotgold mit gravierter H. Moser & Cie. Firmenpunze und
    Limitierungsnummer
    Gangreserve: mindestens 3 Tage
    Moser Verzahnung bei Rädern und Trieben
    Original Straumann Double Hairspring®
    Moser Minutentourbillon bei 6 Uhr mit skelettierten Brücken
  • Funktionen
    Stunden und Minuten
    Zweite Zeitzone, die verborgen werden kann, wenn sie nicht benötigt wird
  • Armband
    Handgenähtes, schwarzes Armband aus Alligatorleder in Karbonoptik für einen matten Look
    Dornschliesse aus DLC-beschichtetem Titan mit graviertem Moser Logo

 


Endeavour Tourbillon, Referenz 1802-0500, Modell aus DLC-beschichtetem Titan,
Fumé-Zifferblatt,
Armband aus schwarzem Alligatorleder mit mattem Karboneffekt,
limitiert auf 20 Exemplare

 

H. MOSER & CIE.
H. Moser & Cie. wurde 1828 von Heinrich Moser gegründet. Das in Neuhausen am Rheinfall ansässige Unternehmen beschäftigt derzeit 50 Mitarbeitende, besitzt 8 Manufakturkaliber und stellt jährlich rund 1’000 Uhren her. Moser & Cie. stellt auch Werkteile wie Regulierorgane und Spiralfedern her, die das Unternehmen für die eigene Produktion verwendet, aber auch an seine Partnerunternehmen liefert. H. Moser & Cie. freut sich, ein Mitglied der Familie Moser als Ehrenvorsitzenden des Vorstands und Präsidenten der Heinrich und Henri Moser Stiftung zum Unternehmen zählen zu dürfen. Die von einem der Nachkommen von Heinrich Moser gegründete Moser-Stiftung bezweckt den Erhalt der Familiengeschichte sowie den Erwerb und die Ausstellung von antiken Gegenständen im Moser-Museum, das im Schloss Charlottenfels, dem einstigen Familiensitz von Heinrich Moser, untergebracht ist. MELB Holding ist eine unabhängige Holding mit familiärer Struktur mit Sitz im Herzen des legendären Vallée de Joux, die sich durch ihr bewährtes uhrmacherisches Know-how und ihre hohe Branchenkompetenz auszeichnet.
Die MELB Holding hält Beteiligungen an den Unternehmen H. Moser & Cie. und Hautlence.

 

LINKS:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.