Frédérique Constant stellt eine neue dunkelgraue Variante der Classic Worldtimer Manufacture vor

Nach der Lancierung der ersten Frédérique Constant Worldtimer im Jahr 2012 entwickelte sich die Uhr zu einer der meistverkauften Manufakturuhren der Marke. Seitdem erschien die Worldtimer in 11 Modellen in unterschiedlichsten Farben. In diesem Jahr stellt Frédérique Constant eine weitere Farbvariante dieser eleganten und anspruchsvollen Reiseuhr vor, die dunkelgraue Variante der Classic Worldtimer Manufacture.

 

CLASSICS WORLDTIMER MANUFACTURE 2019 mit einem 42-mm-Gehäuse aus roségoldplattiertem Edelstahl, limitiert auf 718 Stück. Preis: 3.795 Euro

 

Den neuen Frédérique Constant Classic Worldtimer Manufacture gibt es in zwei Ausführungen: mit einem 42-mm-Gehäuse aus roségoldplattiertem Edelstahl oder aus Edelstahl, beide auf jeweils 718 Exemplare limitiert.
Das Kaliber FC-718 ist ein außergewöhnliches Uhrwerk. Nicht nur, weil es hausintern entworfen, entwickelt und produziert wird, sondern auch, weil die Weltzeitfunktionen und das Datum über die Krone und ohne zusätzliche Drücker eingestellt werden können. Um die Uhr einzustellen, muss zwischen drei Einstellungen ausgewählt werden: Die erste ermöglicht es, die Uhr manuell aufzuziehen, indem die Krone nach oben gedreht wird. In der zweiten Position werden das Datum und die Stadt eingestellt, indem die Krone nach oben beziehungsweise nach unten gedreht wird. In der dritten Position lässt sich die Uhrzeit einstellen, indem die Krone nach unten gedreht wird.

 

 

Der Zeitmesser besitzt zwei verschiedene Scheiben: eine für die 24-Stunden-Tag/Nacht-Anzeige und eine mit den Namen der 24 Städte. Als Manufakturwerk ist das Kaliber FC-718 mit Perlierungen und kreisförmigen Genfer Streifen verziert. Außerdem verfügt es über eine Gangreserve von 42 Stunden.
Auf dem Zifferblatt findet sich eine fein eingeätzte graue Weltkarte und die 24 Städte an seinem äußeren Rand. Das Datum per Zeiger bei 6 Uhr, die perfekte Ergänzung der Weltzeitfunktion, unterstreicht die Ästhetik der Uhr. Die Indizes bei jeder Stunde fördern die gute Ablesbarkeit. Der dunkelgraue Zeitmesser ist mit einem dunkelgrauen Alligatorlederarmband mit weißer Steppnaht versehen.

 

Frederique Constant > CLASSICS WORLDTIMER MANUFACTURE 2019
CLASSICS WORLDTIMER MANUFACTURE 2019 mit einem 42-mm-Gehäuse aus Edelstahl, limitiert auf 718 Stück. Preis: 3.495 Euro

 

 

Über Frederique Constant

Frederique Constant ist ein renommierter Schweizer Uhrenhersteller mit Sitz in Genf, der an sämtlichen Etappen des Fertigungsprozesses seiner Uhren beteiligt ist – vom ersten Entwurf über die hausinterne Entwicklung bis hin zur Endmontage und Qualitätskontrolle. Die Marke produziert dank der im ersten Halbjahr 2019 erweiterten Produktionskapazitäten bis zu 29 hauseigene Kaliber.
Das Gründerpaar Peter und Aletta Stas startete sein Unternehmen im Jahr 1988 mit der Vision, hochwertige mechanische Schweizer Uhren in einem erschwinglicheren Preissegment herzustellen, um mehr Menschen Zugang zu Luxus zu ermöglichen.
Frederique Constant war ein Pionier auf dem Gebiet der „Swiss Made“-Smartwatches, als das Haus 2015 seine erste Horological Smartwatch vorstellte. Das Modell, das mit der MMT SwissConnect Technologie arbeitet, verfügt über eine komplett analoge Zifferblattanzeige, womit die Marke eine ganz neue Uhrenkategorie innerhalb der Schweizer Uhrenbranche schuf.
2018 hat die Marke eine brandneue Smartwatch-Generation ins Leben gerufen, die Hybrid Manufacture, die mechanische Uhrmacherkunst mit einem hoch technischen Smart-Modul und einer integrierten Kaliberanalyse kombiniert. Ein Bruch mit den Regeln der traditionellen Uhrmacherkunst.
2016 wurde Frederique Constant in die japanische Citizen Group integriert. In dieser schweizerisch-japanischen Partnerschaft sah das Haus die Möglichkeit, erschwingliche Luxusuhren für das 21. Jahrhundert – und darüber hinaus – zu entwickeln und zu vermarkten.

 

 

LINKS:

 

 

Chronoswiss: Regulator Classic Carbon Racer

Adrenalin, Boliden, Formel 1… ein Blick auf den neuen Regulator Classic Carbon Racer lässt den Betrachter sofort in die Welt des Motorsports eintauchen, denn der Zeitmesser überzeugt in der Designsprache eines automobilen Cockpits.
Markantes Edelstahl, High-Tech Carbon-Geflecht und die Tacho-Optik kreieren „Speed“. Neben dem innovativen ultra-dünnen Carbon-Material macht vor allem die Farbkombination Tempo: Das neue Modell vereint mit Racing Red, Weiß und schwarzem Carbon die charakteristischen Farben des Rennsports. Das Design der kleinen Stunde erinnert an einen Drehzahlmesser, der zugehörige Zeiger in der Powerfarbe Rot ist einer Tachonadel nachempfunden. Stunden- und Minutenzeiger in der prägnanten „Trigono“ Form sind dank ihren Inlays aus extrem leuchtstarkem Super-LumiNova auch im Dunkeln perfekt ablesbar. Unkonventionell ist das guillochierte Innere der Stunden-Anzeige: Die königliche Handwerkskunst des Guillochierens mit ihrer jahrhundertealten Tradition geht hier eine Fusion mit ultradünnem Carbon aus der Königsklasse des Automobilsports ein.

 

Chronoswiss Regulator Classic Carbon Racer

 

 

Typisch für Chronoswiss (und in den 1980er Jahren eine Pionierleistung der Marke) ist der Gehäuse-Boden aus Saphirglas, durch den man in das schlagende Herz, das Uhrwerk, sehen kann – ganz wie bei den rasanten Sportboliden, die ihren Motor stolz unter Glas präsentieren. Durch das skelettierte Sekundenrad, das optisch vom LochDesign einer Rennwagen-Felge inspiriert ist, kann man die Faszination der Mechanik auch auf der Zifferblatt-Seite erleben.

Leistungsstarker Motor ist das Automatikkaliber C.295 mit einer Gangreserve von über 40 Stunden, das Chronoswiss eigenständig mit einer Regulator-Modifikation ausstattet.
Das robuste Gehäuse und die Wasserdichte von 10 bar/100m machen den Regulator Classic Carbon Racer auch abseits der Rennstrecke zum idealen Begleiter für jedes Abenteuer.
Und für die perfekte Anbindung ans Handgelenk sorgt wahlweise ein markantes Stahl- oder ein sportives Kautschukband.

 

Chronoswiss Regulator Classic Carbon Racer mit sportivem Kautschukband.

 

Die Verbindung zwischen der modernen Mechanik von Chronoswiss und dem Motorsport hat Tradition. Auch in Kooperationen mit Marken wie Alfa oder Audi hat das Familienunternehmen bereits Benzin im Blut bewiesen und immer wieder außergewöhnliche Zeitmesser in kleiner Auflage geschaffen.

 

 

Modell Regulator Classic Carbon Racer

  • Referenzen: CH-8773-CARE Edelstahl, Carbon-Zifferblatt
  • Anzeigen:
    Regulator mit zentraler Minute, dezentraler Stunde und kleiner,skelettierter Sekunde
  • Gehäuse:
    Massives Gehäuse in Edelstahl, geschliffen und poliert, verschraubte Lünette mit kanneliertem Zierring und doppelt entspiegeltem Saphirglas,
    verschraubter und geschliffener Boden mit Saphirglas, Zwiebelkrone, wasserdicht bis 10 bar, Bandstege verschraubt mit patentiertem System Autobloc
    Maße Ø 41 mm, Höhe 12,7 mm
  • Werk:
    Chronoswiss Kaliber C.295, Automatik
    Abmessungen: Durchmesser Ø 25,6 mm (ca. 11 1/2´´´),Höhe 4,35 mm
    Steine 27
    Unruh: Glucydur, dreischenklig
    Spirale :Anachron
    Feinregulierung: Über Exzenter
    Stoßsicherung: Incabloc
    Schlagzahl: 4 Hz., 28‘800 A/h (Halbschwingungen)
    Gangreserve Ca. 42 Stunden
    Ausführung: Gravierter Rotor mit Genfer Streifenschliff, kugelgelagert; Platinen und Brücken perliert; Anker, Ankerrad und Schrauben poliert
  • Zifferblatt:
    Carbon-Geflecht, Ringe mit Kreisschliff, Inneres der kleinen Stunde guillochiert, kleine Sekunde skelettiert
  • Zeiger:
    Form „Trigono“; rhodiniert oder lackiert
  • Armband:
    Edelstahl oder Kautschuk (schwarz)
  • Preis:
    EUR 4.650

 

Chronoswiss Regulator Classic Carbon Racer

 

 

LINKS:

 

 

TAG Heuer: Die erste Monaco mit hauseigenem Calibre Heuer 02 Manufakturwerk feiert ihr Debüt

Während des gesamten Jahres 2019 feierte TAG Heuer das 50-jährige Jubiläum der legendären Monaco mit Sonderausgaben und Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Mit der jüngsten Markteinführung präsentiert sich die Monaco nicht nur im neuen Design, sondern auch mit einer technologischen Premiere: Zum ersten Mal in ihrer 50-jährigen Geschichte wird die Monaco von einem eigenen Manufakturwerk angetrieben.

 

 

TAG Heuer kombiniert Innovation mit seiner Leidenschaft für präzise Zeitmessung und lancierte 2017 mit dem Calibre Heuer 02 ein eigenes in der Schweiz entwickeltes und hergestelltes Uhrwerk. Dieses bedeutende automatische Chronographenwerk ist jetzt in einem Monaco Gehäuse erhältlich. Aufgrund der einzigartigen quadratischen Form der Monaco mussten die Uhrmacher von TAG Heuer das Innere des Gehäuses neu konstruieren, um das Manufakturkaliber unterzubringen. Zusätzlich zu dieser Änderung verfügt die neue Monaco über ein leicht überarbeitetes Zifferblatt, das unverkennbar von frühen Monaco Modellen inspiriert ist. Es unterscheidet sich auch vom Design des Calibre 11 der Monaco, bei dem die Krone aufgrund der Konstruktion des Uhrwerks auf der linken Seite des Gehäuses angebracht ist.

 

 

Die Monaco Calibre Heuer 02 aus Edelstahl präsentiert ein strahlend blaues PVD-Zifferblatt mit Sonnenstrahleffekt, das durch ein dunkelblaues Alligatorlederarmband mit dunkelblauen Nähten ergänzt wird. Das Zifferblatt verfügt über moderne silberne opalisierende Zähler bei 3 und 9 Uhr, acht Indizes mit drei Facetten und eine neue permanente Sekundenanzeige über dem Datum bei 6 Uhr. Rote Akzente auf dem zentralen Sekundenzeiger und den Chronographenzeigern unterstreichen das sportliche Design der Uhr.
Das dünne Calibre Heuer 02, mit dem dieser Zeitmesser ausgestattet ist, verfügt über eine beeindruckende Gangreserve von 80 Stunden.

 

 

 

Details zur Monaco Calibre Heuer 02
(Modellnummer CBL2111.FC6453)

  • Uhrwerk:
    TAG Heuer Automatikwerk Calibre Heuer 02 Manufakturwerk, Automatikchronograph, Durchmesser: 31 mm, 33 Steine, Unruh mit einer Frequenz von 28 800 Halbschwingungen pro Stunde (4 Hz), Gangreserve von 80 Stunden
  • Funktionen:
    Chronograph mit Minuten und Stundenzähler, permanente Sekundenanzeige; Anzeige Datum, Stunden, Minuten; zentraler Sekundenzeiger
  • Gehäuse:
    Durchmesser: 39 mm, fein gebürstetes und poliertes Gehäuse, feststehende Lünette, Saphirglas, Krone aus hochglanzpoliertem Edelstahl auf 3 Uhr und hochglanzpolierte Drücker auf 2 und 4 Uhr, wasserdicht bis 100 Meter (10 bar)
  • Zifferblatt:
    Blaues gebürstetes Zifferblatt mit Sonnenstrahleffekt, silberne opalisierende Zähler, rhodinierte Indizes und Stunden- und Minutenzeiger mit weißem SuperLuminova®, rot lackierter zentraler Zeiger
  • Armband:
    Armband aus blauem Alligatorleder, Faltschließe aus Edelstahl
  • Preis:
    5.400,- €

 

 

 

TAG Heuer: Monaco Calibre Heuer 02

 

 

 

TAG Heuer

Der Name TAG Heuer steht seit 1860 für die Avantgarde der Schweizer Uhrmacherkunst. Dabei definiert die traditionsreiche Manufaktur konsequent die Grenzen des Möglichen neu und bricht mit althergebrachten Regeln. So überwindet die Stärke des menschlichen Geistes immer wieder technologische Hürden und lässt faszinierende Uhren und Chronographen entstehen. Dauerhafte Partnerschaften mit Motorsport-Teams und charismatischen Botschaftern bieten die Basis, um Zeit mit beispielloser Präzision zu beherrschen, statt einfach nur den Konventionen des Handwerks zu folgen. Der fest in der DNA von TAG Heuer verankerte Rennsport sowie die Ausnahmeathleten des Dream-Teams der Marke reflektieren dabei perfekt ihre Kernwerte: mentale Stärke, Mut und Zielstrebigkeit. DONʼT CRACK UNDER PRESSURE. Das ist kein Slogan, sondern ein Bekenntnis.

 

 

LINKS:

 

 

 

AUDEMARS PIGUET präsentiert neue ROYAL OAK OFFSHORE „PRIDE OF GERMANY“

In Gedenken an den 30. Jahrestages des Mauerfalls, der zur Wiedervereinigung Deutschlands führte, hat die renommierte Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur Audemars Piguet eine limitierte Edition „Pride of Germany“ des Royal Oak Offshore Chronograph Automatik in zwei Ausführungen entwickelt.

 

Das limitierte Modell wird in zwei Versionen in 44 mm präsentiert: ein Chronograph aus schwarzer Keramik und das andere Model aus edlem 18-Karat-Roségold. Diese beiden Uhren kombinieren schwarze Keramik und Roségold mit einem eleganten Verweis zur deutschen Flagge.

 

Royal Oak Offshore Chronograph Automatik (Ref.26415CE.OO.A002CA.01)

 

Eines der auf 300 Stück limitierten Modelle präsentiert ein schwarzes Keramikgehäuse und eine Lünette, die durch 18-karätige Roségoldglieder dezent beleuchtet werden und einen Gehäuseboden mit entspiegeltem Saphirglas.

 


 

Das zweite Modell, das auf 30 Stück limitiert ist, verfügt über eine schwarze Keramiklünette und ein 18-karätiges Roségold-Gehäuse für einen starken Kontrast. Beide Uhren wurden in Handarbeit mit höchster Achtung der Traditionen von Audemars Piguet gefertigt.

 

Royal Oak Offshore Chronograph Automatik (Ref.26416RO.OO.A002CA.01)

 

Beide Uhren sind mit einem schiefergrauen „Méga Tapisserie“-Zifferblatt ausgestattet, welches an die Mauer, die Ost- und Westdeutschland viele Jahre teilte, erinnert.

Beide Zifferblätter verfügen über schwarze und rhodinierte Chronographen und werden durch die aufgesetzten Indexe aus 18 Karat Roségold und die Zeiger der Royal Oak aufgewertet.

 

 

Die beiden Modelle sind mit einem speziellen Schwungmasse ausgestattet, die durch den Saphirglasboden sichtbar wird, der eine Darstellung des Berliner Brandenburger Tores zeigt. Beide Gehäuseböden sind mit der Inschrift „PRIDE OF GERMANY“ graviert.

Die limitierten Stücke sind ab sofort in allen Audemars Piguet Boutiquen in Deutschland, im Münchener AP House und bei ausgewählten Juwelieren erhältlich.

 

 

Über Audemars Piguet

Audemars Piguet ist die älteste Haute Horlogerie Manufaktur, die sich noch immer im Besitz der Gründerfamilien (Audemars und Piguet) befindet. Seit 1875 bereichert das Unternehmen die Geschichte der Uhrmacherkunst unermüdlich um außergewöhnliche Kapitel, darunter eine Reihe Weltneuheiten. Im Vallée de Joux im Herzen des Schweizer Jura entstehen zahlreiche Meisterwerke in limitierter Edition, die sich durch ein eindrucksvolles Maß an uhrmacherischer Perfektion auszeichnen. Sie umfassen neben klassischen und traditionellen Uhren ebenfalls moderne Sportmodelle sowie wunderschöne Schmuckuhren für Damen und kostbare Einzelstücke.

 

LINKS:

 

 

Automatikuhr EBEL DISCOVERY GENT BRONZE BROWN DIAL und BLUE DIAL

Eines steht fest: Bronze feiert die Rückkehr in die Welt der Uhrmacherei. Die EBEL Discovery Bronze präsentiert die unverwechselbaren, einzigartigen Qualitäten dieses Materials in einem eleganten und modernen Design. Das Bronze-Gehäuse durchläuft mit der Zeit subtile Veränderungen und entwickelt eine einzigartige Patina, die den persönlichen Lebensstil des Trägers auf ganz individuelle Weise widerspiegelt.

Zugleich runden eine einseitig drehbare Lünette, ein gleichmäßiges Automatikwerk, ein Uhrenboden aus Titan und ein Zifferblatt in galvanisiertem Braun oder Blau mit individuellem Vintage-Effekt den eleganten Stil ab. Die facettierten, diamantgeschliffenen Stunden- und Minutenzeiger mit 4N Roségoldbeschichtung messen nicht nur die Zeit auf unvergleichbar präzise Weise, sie fungieren gleichzeitig als ästhetisches Symbol. Versehen mit einem braunen Armband aus Kalbsleder ist das EBEL Discovery Bronze-Modell mit einer Dicke von 11 Millimetern recht dünn und zugleich bis 20 Bar wasserdicht.

 

EBEL DISCOVERY GENT BRONZE
EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BROWN DIAL

Der Erfolg von EBEL gründet auf der Verbindung herausragender Handwerkskunst mit der Freude an Zeitlosem und einen auf den ersten Blick erkennbarem Design. Die EBEL Discovery Bronze verkörpert die zentralen Werte von EBEL: Professionelle Handwerkskunst, Innovation sowie die herausragende Vortrefflichkeit des Schweizer Uhrendesigns.

 

EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BROWN DIAL (SKU1216471)

 

EBEL DISCOVERY GENT BRONZE BROWN DIAL und BLUE DIAL
(SKU 1216471 und SKU 1216472)

  • Uhrwerk:
    • Automatik ETA 2824-2
  • Gehäuse:
    • Material: Gehäuse aus Bronze mit Titanboden
    • Finish: abwechselnd gebürstet/poliert
    • Einseitig drehbare Lünette
    • Glas: innen entspiegeltes Saphirglas
    • Abmessungen: 41,00 mm, Dicke: 11,00 mm
    • Wasserfestigkeit: 20 Bar (200 Meter)
  • Zifferblatt:
    • EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BROWN DIAL (SKU 1216471):
      • Galvanisiertes braunes Ziffernblatt mit „küssendem E“ auf 12 Uhr,
    • EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BLUE DIAL (SKU 1216472):
      • Galvanisiertes blaues Ziffernblatt mit „küssendem E“ auf 12 Uhr,
    • arabischen Ziffern und Indizes, jeweils 5N-Rotgold-beschichtet.
    • Arabische Ziffern und Indizes mit weißen Super-LumiNova Nachtleuchtpigmenten
    • Minuteneinteilung in Beige mit weißem Super-LumiNova-Punkt auf 12 Uhr
    • Datumsfenster auf 6 Uhr
  • Zeiger:
    • Stunde – Minute – Schleichende Sekunde
    • Facettierte, diamantgeschliffene Stunden- und Minutenzeiger mit 4N-Roségoldbeschichtung
    • Stunden- und Minuten-Zeiger mit weißen Super-LumiNova-Nachtleuchtpigmenten
    • Flacher, diamantgeschliffener Sekundenzeiger mit Roségoldbeschichtung und orangefarbener Spitze
  • Armband:
    • EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BROWN DIAL (SKU 1216471):
      • Braunes Kalbslederarmband
    • EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BLUE DIAL (SKU 1216472):
      • Schwarzes Kalbslederarmband
    • Dornschließe

 

EBEL DISCOVERY GENT BRONZE – BLUE DIAL (Ref. SKU1216472)

 

 

LINKS: