Die Marke EBEL wurde 1911 in Chaux-de-Fonds vom Ehepaar Eugène Blum und Alice Lévy gegründet. Bis heute hält EBEL an seinen ursprünglichen Werten fest und fertigt edle Schweizer Uhren, die technisches Know- How und Design in sich vereinen. In diesem Jahr feiert EBEL sein historisches Erbe mit einer neuen Ikone im sportlich-eleganten Design der 1970er Jahre: die EBEL Sport Classic.

 

 

 

Der Relaunch dieses klassischen Modells, welches in den 70er und 80er Jahren maßgeblich zum Renommee der Marke beitrug, ist eine Hommage an die herausragende Handwerkskunst von EBEL.

 

 

Im Bild: von links, EBEL Le Modulor (Bj. 1997), EBEL Sport Classic (Modelljahr 2017), EBEL 1911 Chrono Automatic mit Kaliber Zenith El Primero 400 (Bj. 1989)

 

 

Im Bild: Ebel Sport Classic von 2017, rechts daneben das historische Modell von 1977

Die Schönheit dieser Uhr liegt in ihrer Schlichtheit, die zum Markenzeichen des Designs der gesamten EBEL-Kollektion wurde. Sie zeigt den Schwerpunkt der Neuausrichtung der Marke mit der Übertragung eines echten Designklassikers in den Zeitgeist des 21. Jahrhunderts.

 

Ebel Sport Classic

 

Im Bild: Das Herrenmodell der neuen EBEL Sport Classic, rechts daneben das Modell für die Dame

Die EBEL Sport Classic ist aus Edelstahl gefertigt und in drei Größen – 24 mm (Mini), 29 mm (Damen) und 40 mm (Herren) – erhältlich und weist die charakteristischen Merkmale der Ebel-Uhren auf: das Wellenarmband und die fünf an der Lünette befindlichen Gehäuseschrauben.

 


 

Das Gehäuse mit seiner sechseckigen Grundform fällt sofort auf. Die polierte Kante zwischen dem Deckglas (entspiegelte Saphirglas) und der Gehäuseseite ist eine weitere Anspielung auf das Design des Originalmodells. Die Lünette ist aus Gelbgold und wird von fünf markanten und funktionalen 18-Karat-Goldschrauben gehalten. Auf der sechseckigen Krone aus Gelbgold ist das charakteristische Markenlogo „Kissing E“, eingraviert.

 

 

Die glatte Oberfläche des Armbands mit der legendären Wellenform – das Markenzeichen von EBEL – wurde als Reminiszenz an das Originalmodell der Sport Classic und ihrer klassischen Formvollkommenheit beibehalten, während die Wellenstruktur nun ein noch eleganteres, wohlproportionierteres  Design aufweist. Das Armband ist perfekt in die Rückseite des geschwungenen Gehäuses integriert und bietet so eine unvergleichliche Haptik und Tragekomfort.

 

 

Die neue Modellreihe EBEL Sport Classic wurde in München einem ausgewählten Kreis von Fachjournalisten präsentiert.

 

 

Herr Flavio Pellegrini, CEO von EBEL, führte humorvoll durch die Historie der Schweizer Uhrenmarke EBEL und erläuterte Details zur Formensprache der Uhren, welche den EBEL Slogan „Beauty Marries Function“auf perfekte Weise widerspiegeln.

 

 

Während des Events wurden nicht nur die klassischen Modelle in Edelstahl vorgezeigt sondern auch die Modelle in Gold sowie Modelle in Bicolor mit zusätzlichen Diamantenbesatz.

 

LINKS:

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.