Wie bereits vor gut einer Woche gemeldet, bahnt sich bei „Pebble“ eine schwerwiegende Änderung der Eigentumsverhältnisse an. Der finanziell ins Straucheln geratene Smartwatch-Pionier „Pebble“ muss aufgeben und wird vom Konkurrenten Fitbit geschluckt.

Das dürfte auch die treffendste Bezeichnung sein, denn Fitbit gibt klar zu erkennen, dass an der Fortführung der Marke und ihrer innovativen Produkte kein Interesse besteht. Es geht einzig und allein um die Knowledge-Base, Patente, Betriebssystem, einige gute Mitarbeiter sowie Know-Träger, die auf diesem Weg nun unfreiwillig eine neue Heimat finden.

Der operative Betrieb von Pebble wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. D.h. aber auch, dass die über die Plattform Kickstarter vorfinanzierten Entwicklungen einer neuen Generation an Smartwatches abgebrochen werden. Jene Unterstützer, welche bislang noch kein neues Produkt aus der zweiten Generation erhalten haben, werden im Frühjahr 2017 entschädigt und erhalten ihr Investment – so der derzeitige Informationsstand – zurückerstattet.

 

Links:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.